Schlagwort-Archive: Gorch Fock

Kiel zum Zweiten (Kultur)

Andrea kommt mit Tonkka und Paula an Bord

Peter,  eine Woche alleine in Kiel an Bord der Manati. Er erkundete die Umgebung, war in Laboe, am U-Boot-Ehrenmal in Möltenort und sah sich auch das Schwesterschiff der Gorch Fock an.

Die amerikanische Eagle hatte an der Tirpitzmohle festgemacht.

 

Nun kam ich mit Andrea zurück. Erholungsurlaub war angesagt. Mit dabei: Die beiden Hundedamen Tonkka und Paula. Ab sofort war Kultur angesagt. Hier zeigte sich Kiel von seiner besten Seite und hatte einiges zu bieten.

Zuerst wurde am „Tag der offenen Tür“ das Gießereimuseum in Dietrichsdorf besucht. Hochinteressant, live mitzuerleben, wie aus einer Holzform ein Gegenstand aus Metall wird. Den selbst gegossenen „Kielfisch“durfte man für 8.- Euro mit nach hause nehmen. Abends stand dann DJ Bobo auf dem Programm. Am nächsten Tag gings mit dem „Alten botanischen Garten“ und Dienstag mit der Altstadt weiter.

 

Andrea hat Geburtstag!

Mittwoch.  Der Besuch des „Aquariums“ brachte Einblicke in die Unterwasserwelt der Ostsee und anderer Meeresgebiete. Das nahegelegene „Zoologische Museum“ fesselte mit Exponaten. Es war schon erstaunlich wann, wo, welche Tiere vorgefunden wurden. Auch wie diese aussehen; teilweise wie aus einem Horrorfilm. Am späten Nachmittag kommen Martin und Ulrike zu Besuch. Mit ihnen spült es einige Flaschen Bochumer Fiege-Pils an Bord und deren Inhalt unseren Durst hinfort.

Rendsburg

Mit dem Auto dauerte es nicht allzu lange, bis wir Rendsburg erreichten. Dort gingen wir erstmal zur Touristeninformation und anschließend „auf den Strich“. Genauer gesagt auf einer blauen Linie, an der sich alle Sehenswürdigkeiten befanden, durch die Stadt. In Rendsburg ist die Zeit offenbar stehen geblieben. Nicht dass es dort noch  „Photo Porst“ gab, auch die Umstellung von DM auf Euro war noch nicht vollständig vollzogen.

Die Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal ist, nach der Havarie am 08.01.2016, leider immer noch außer Betrieb.

Immerhin lädt die Schiffsbegrüßungsanlage zum verweilen ein.

Campusfest

Am Tag vor Andreas Abreise fand zum 50jährigen bestehen der FH Kiel ein Campusfest statt. Neben Informationen zu den einzelnen Studienbereichen wurde ein Bühnenprogramm geboten. Für Speisen und Getränke war gesorgt. Vom Dach der Sternwarte gab es einen atemberaubenden Ausblick über die Kieler Innenförde.

Ein würdiger Urlaubsabschluss für Andrea.